Wir sind endlich auf Facebook Schaut rein und drückt Geflällt mir !

Unser Gameserver sind nichts für schwache Nerven ! Stell dich und steh dein Mann , nichts für Girls !

Regestriere dich und Wette auf deine Top Spiele Gewinne am Ende der Saison tolle Preise !

Wir sind nun auch auf Facebook ! Schau vorbei und drück Gefällt mir !

{banner:image}

Nvidia Geforce GTX 780 Ti angeblich schneller als GTX Titan

Die Kollegen von Fudzilla wollen von "vielfachen unabhängigen Quellen" erfahren haben, dass Nvidia ein heißes Eisen im Feuer habe. So soll die Geforce GTX 780 Ti leistungsstärker ausfallen als die GTX Titan. Weitere Informationen gab man allerdings nicht, weshalb noch unklar ist, wie genau die letztendliche Leistung aussehen wird.

Nvidia Geforce GTX 780 Ti angeblich schneller als GTX Titan Nvidia Geforce GTX 780 Ti angeblich schneller als GTX Titan [Quelle: Siehe Bildergalerie] Nachdem nun Klarheit über AMDs Radeon R9 290X herrscht, brodelt die Gerüchteküche weiter über die Geforce GTX 780 Ti des Konkurrenten Nvidia. Die Aussage des CEOs Jen-Hsun Huang, dass Letztere die bisher großartigste GPU für Spieler sei, ließ und lässt großen Raum für mögliche Interpretationen. Obwohl der Nvidia-Chef auf dem "The Way It's Meant to Be Played"-Event keine weiteren Details geben wollte beziehungsweise vielleicht auch nicht konnte, will Fudzilla in Erfahrung gebracht haben, dass die Geforce GTX 780 TI "signifikant schneller als die originale GTX 780" sein soll und somit auch die GTX Titan leistungstechnisch einhole.



Im Vorfeld ist bereits ein GPU-Z-Screenshot aufgetaucht, welcher dem neuen Pixelbeschleuniger einen GK110-Ausbau von 13 SMX-Einheiten bescheinigen wollte. Somit würde sich die Geforce GTX 780 Ti genau zwischen die GTX 780 (12 SMX) und die GTX Titan (14 SMX) positionieren. Mit einem mittleren Boost-Takt von 954 MHz hätte Nvidia zumindest theoretisch eine schnellere Grafikkarte als die GTX Titan in der Mache. Allerdings wird das nicht ausreichen, um der Radeon R9 290X Paroli zu bieten, wie unser Test gezeigt hat, insofern jene im "Uber-Mode" betrieben wird. Da Screenshots aber leicht nachbearbeitet werden können, sollte man diese Angaben mit Vorsicht genießen.

In unserem Test war eine Geforce GTX Titan mit einem Takt von 1.006/3.004 MHz (GPU/Speicher) vonnöten, um AMDs Flaggschiff minimal davonzuziehen. Im Mittel ist im Vergleich mit gleichen Frequenzen die Radeon R9 290X bei hohen Auflösungen im Vorteil, wohingegen Nvidias Pendant bei niedrigeren Pixeldichten profitiert. Es bleibt also abzuwarten, wie die letztendlichen Spezifikationen der Geforce GTX 780 Ti ausfallen werden. Ein Vollausbau des GK110 scheint jedoch äußerst unwahrscheinlich, da dieser noch dem professionellen Markt in Form der Quadro K6000 vorbehalten ist.

Außerdem soll die Grafikkarte Gerüchten zufolge den Kostenpunkt der Geforce GTX 780 beerben und Letztere preislich nach unten korrigiert werden. Fraglich ist auch weiterhin der Veröffentlichungstermin. Sollte es direkt zu Beginn Custom-Designs geben, bevor AMD seine Beschränkung für solche aufhebt, dürfte reger Preiskampf auf dem Markt herrschen.


Bitte Login benutzen, um Kommentare zu schreiben.